Sascha Hawemann ist draußen vor der Tür

Mit einem lautstarken "Draußen vor der Tür" verabschiedete sich Regisseur Sascha Hawemann (vorläufig?) vom Nürnberger Publikum. Es war seine fünfte Produktion in Nürnberg seit 2014.

Seine erste Inszenierung (Arthur Millers „Tod eines Handlungsreisenden") wurde 2015 zum „NCPA International Drama Festival“ in Peking eingeladen. In den folgenden Spielzeiten führte er Regie bei Maxim Gorkis „Kinder der Sonne / Nachtasyl", Henrik Ibsens „Ein Volksfeind" und 2017 bei „Die Ratten“ von Gerhart Hauptmann.