Vor.Merken!

Bitte im Terminkalender eintragen:

 

am Sonntag, den 12. Februar 2017 findet um 11.00 Uhr im Foyer des Schauspielhauses der Neujahrsempfang des Fördervereins statt.

 

Auf ein spannendes neues Jahr im Staatstheater!


0 Kommentare

Kompetenter Gesprächspartner

Einen kompetenten Gesprächspartner hatten die Mitglieder des Fördervereins bei der Einführung zur Premiere der "Römischen Trilogie" am 22. Oktober.

Bearbeiter John von Düffel erläuterte - zusammen mit Dramaturgin Katja Prussas - seine Intentionen bei der Komposition des Shakespeare-Trios. Die zentralen Fragestellungen waren für ihn: "Glauben wir an die Richtigkeit von Mehrheitsentscheidungen? Glauben wir daran, dass das Volk durch die Wahl seiner Repräsentanten und durch die Verleihung von Macht auf Zeit die beste Auswahl und Kontrolle vollzieht? Wer ist dieses Volk eigentlich?"


0 Kommentare

40 Jahre Leberknidlasubbn

40 Jahre nach der Uraufführung lauschte ein ausverkauftes Schauspielhaus der szenischen Jubiläums-Lesung von Fitzgerald Kusz' Publikumsrenner "Schweig Bub". Unter den prominenten Akteuren waren auch Kabarettist Matthias Egersdörfer, Bürgermeister Christian Vogel, SPD-Stadtrat Michael Ziegler, "Spezi" Klaus Schamberger, Christkind Barbara Otto  sowie die Ensemblemitglieder Marco Steeger, Adeline Schebesch und  Philipp Weigand. Im Anschluss lud der Förderverein im Foyer zu einer authentischen Leberknidlasubbn ein, die auch dem Autor sichtlich schmeckte.



0 Kommentare

Abheben zur Saison 2016/17

Zum Start der Spielzeit 2016/2017 wurde am Richard-Wagner-Platz wieder gefeiert: Zum zweiten Mal lud das Staatstheater zum großen Theaterfest auf sämtlichen Bühnen des Schauspiel- und Opernhauses und auf dem Theatervorplatz ein unter dem Motto FÜR JEDEN EINE BÜHNE.

Der Förderverein Schauspiel unterstützte das Theaterfest in diesem Jahr mit einer Spenden-Button-Aktion im Foyer des Schauspielhauses.



0 Kommentare

Theater.Preis 2016

Am 12. Juli hat die Jury getagt und - auch auf der Basis der Vorschläge von Mitgliedern des Fördervereins - entschieden.

Es gibt 2016 drei PreisträgerInnen, am 21. Juli findet nach der Vorstellung von "Ein Volksfeind" um ca. 22.00 Uhr im Schauspielhaus die Verleihung statt.

Josephine Köhler: Hauptpreis für ihre vielseitigen, hervorragenden Leistungen (seit 2011 im Ensemble)
Josephine Köhler: Hauptpreis für ihre vielseitigen, hervorragenden Leistungen (seit 2011 im Ensemble)
Rainer Matschuck: für seine langjährige persönliche Leistung (seit 1998 am Staatstheater Nürnberg)
Rainer Matschuck: für seine langjährige persönliche Leistung (seit 1998 am Staatstheater Nürnberg)
Nicola Lembach: für ihre schauspielerischen Leistungen und für ihr zeichnerisches Talent (zu sehen in den Aufführungen „39 Stufen“, „Angry Bird“ und „George Kaplan“)
Nicola Lembach: für ihre schauspielerischen Leistungen und für ihr zeichnerisches Talent (zu sehen in den Aufführungen „39 Stufen“, „Angry Bird“ und „George Kaplan“)


0 Kommentare