Premiere im Mai (2)

Das karierte Ensemble
Das karierte Ensemble

Samstag, 21.05.2022 um 19:30 Uhr

Schauspielhaus,

DER UNSICHTBARE REAKTOR (UA)

 Von Nis-Momme Stockmann

 Regie: Jan-Christoph Gockel

 

Herzliche Einladung zu der Einführung inklusive Sektempfang für Mitglieder, die um 18:45 Uhr im Foyer der 3. Etage stattfindet!


0 Kommentare

Mitglieder.Versammlung 2022

Einladung zur Mitgliederversammlung 2022

Montag, 30.Mai 2022, 19.00 Uhr

Kammerspiele

Richard-Wagner-Platz 2-10

90443 Nürnberg

 

In den letzten zwei Jahren konnten wir, bedingt durch die Pandemie, keine Mitgliederversammlungen durchführen. Vor diesem Hintergrund müssen wir die Versammlungen für die Jahre 2020 und 2021 nachholen und die Versammlung für das Jahr 2022 durchführen.

 

Bitte beachten Sie, dass das Staatstheater empfiehlt, eine FFP 2 Maske oder eine medizinische Maske zu tragen. Wir bitten Sie, sich für die Veranstaltung telefonisch bzw. per Mail bis zum 27. Mai 2022 anzumelden.

(Tel. 0911/564421-Mail: man.schmid@t-online.de)

 

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Manfred Schmid

Grußwort und Informationen der stellvertretenden Schauspieldirektorin und Chefdramaturgin, Frau Brigitte Ostermann über die Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Betrieb im Staatstheater und den aktuellen Spielplan im Schauspiel für 2022/2023.

 

Tagesordnung für die Jahre 2020 bis 2022:

1. Feststellung der Beschlussfähigkeit und Beschluss über die Tagesordnung

2. Bericht des Vorsitzenden des Fördervereins

3. Bericht der Schatzmeisterin,

4. Bericht der Revisoren über die Rechnungsprüfung für die Geschäftsjahre 2019 – 2021

5. Entlastung des Vorstandes

6. Bildung eines Wahlausschusses

7. Wahl des Gesamtvorstandes

8. Wahl der Revisoren

9. Sonstiges, Wünsche und Anregungen


0 Kommentare

Premiere im Mai

Filmplakat 1992
Filmplakat 1992

SCHTONK!

Komödie nach dem Film von Helmut Dietl und Ulrich Limmer

Regie: Christian Brey

am 07.05.2022 um 18:00 Uhr im Schauspielhaus

 

Zur Premiere dieses Stückes findet um 17.15 Uhr die Einführung speziell für Fördervereinsmitglieder statt.

Wie immer sind Sie zu einem Glas Sekt in der 3. Etage eingeladen.


0 Kommentare

Jan Philipp Gloger bleibt in Nürnberg bis 2028

Foto: Reitzammer
Foto: Reitzammer

 

"Liebe Mitglieder des Fördervereins Schauspiel,

ich freue mich riesig auf viele weitere gemeinsame Jahre und danke herzlich für Ihre Unterstützung!"

 

Der Vorstand des Fördervereins Schauspiel Nürnberg begrüßt die Vertragsverlängerung bis 2028 mit Schauspieldirektor Jan Philipp Gloger.

 

Wir erinnern uns seit dem Start seiner Intendanz im Jahre 2018

 

- an Maßstab-setzende Eigeninszenierungen: Ein Stein fing Feuer (Ionesco), Kaspar (Handke), Wolkenheim / Rechnitz / Das schweigende Mädchen (Jelinek)

 

- an illustre Regie-Gäste: Andreas Kriegenburg, Anne Lenk, Rene Pollesch, Dieter Dorn

 

- an innovative Spielorte und Formate: 3. Etage, Saal 600, Import/Export

 

- an eindrucksvolle Bühnen-Persönlichkeiten im neu zusammengestellten Ensemble: hier wollen wir keine Namen nennen, um einer ausstehenden Verleihung der Förderpreise (2020 und 2022) nicht vorzugreifen


0 Kommentare

Fundus, digital

 

AUF DER HOMEPAGE DES STAATSTHEATERS IM DIGITALEN FUNDUS UND UNTER DEN ANWESENHEITSNOTIZEN FINDEN SIE NACHSTEHEND VORSCHLÄGE, DIE SPEZIELL FÜR UNSEREN SCHAUSPIELFÖRDERVEREIN INTERESSANT SEIN KÖNNTEN.

 

Stücke aus den vergangenen beiden Spielzeiten werden auf knackige 20-30 Minuten verdichtet:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/lieblingsrepertoireleicht-
gekuerzt

 

Erste Staffel. Webserie von Boris Nikitin und Patrik Thomas
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/erste-staffelwebserie-
von-boris-nikitin-und-patrik-thomas

 

OPEN SHUTDOWN: Eine Online-Diskussionsreihe des Staatstheaters Nürnberg in Zusammenarbeit mit den Nürnberger Nachrichten und dem Bayerischen Rundfunk:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/open-shutdownwas-
macht-das-mit-uns-eine-diskussionsreihe

 

Eine digitale Lesereihe von und mit Adeline Schebesch:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/anwesenheitsnotizirrlichter-
ueber-dem-dutzendteich-eine-digitale-lesereihe-von-undmit-
adeline-schebesch

 

„Sie haben gut reden“ von Elfriede Jelinek mit Annette Büschelberger
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/anwesenheitsnotizsie-
haben-gut-reden-von-elfriede-jelinek

 

„Löhles Kommentar zur Wirklichkeit“ von Hausautor Philipp Löhle mit Mitgliedern des Ensembles:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/anwesenheitsnotizloehles-
kommentar-zur-wirklichkeit-von-philipp-loehle


0 Kommentare