Neujahrs.Empfang 2019

Weit über 100 Mitglieder und Gäste kamen zum Neujahrsempfang des Fördervereins Schauspiel Nürnberg ins Foyer des Schauspielhauses.

Vorsitzender Manfred Schmid (l.) begrüßte die Anwesenden, Schauspieldirektor Jan-Philipp Gloger (r.) zog ein erstes Fazit der bisherigen Spielzeit 2018/2019.



Adeline Schebesch, Maximilian Pulst, Lisa Mies

Danach präsentierten Mitglieder des Ensembles einen unterhaltsamen Text&Musik-Mix aus den aktuellen Produktionen "Lazarus", "Ein Stein fing Feuer", "Die Musik war schuld" und dem Liederabend von Lea Sophie Salfeld.

Sascha Tuxhorn, Lea Sophie Salfeld



Als Ehrengäste waren anwesend: Bürgermeister Christian Vogel, der Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion Markus König, SPD-Stadtrat Dr. Ulrich Blaschke und Grünen-Stadträtin Britta Walthelm.

Cem Lukas Yeginer, Lea Sophie Salfeld



0 Kommentare

Premieren-Auftakt 2019

18. Januar 2019 um 19 Uhr in der 3. Etage:

Die Theaterfassung des gefeierten Romans von Roman Ehrlich erlebt ihre Uraufführung:

DIE FÜRCHTERLICHEN TAGE DES SCHRECKLICHEN GRAUENS (UA)

von Roman Ehrlich, Theaterfassung von Andrea Vilter

Regie: Anne Lenk

 

2. Februar 2019 um 19.30 Uhr im Schauspielhaus:

LAZARUS

Ein Musical von David Bowie und Enda Walsh

nach „The Man Who Fell to Earth“ von Walter Tevis

Regie: Tilo Nest

 

Vor der Premiere im Schauspielhaus am 2.2. sind alle Mitglierder um 18:45 Uhr

wieder herzlich eingeladen zu einer kleinen Einführung bei einem Glas Sekt in der

3. Etage.


0 Kommentare

Frage.Bogen

Die neuen Mitglieder des Schauspiel-Ensembles haben einen Fragebogen beantwortet und stellen sich damit auf dieser Seite vor.

 

Alles Weitere in der linken Spalte!


0 Kommentare

Vor.Stellung (2)

Eine große und gespannte Schar von Mitgliedern des Fördervereins versammelte sich in den Kammerspielen, um die neuen Akteure des Schauspiel-Ensembles kennenzulernen.

In einem kurzweiligen Speed-Dating befragte Jan Philipp Gloger zwanzig SchauspielerInnen zu ihrer Vorgeschichte, zu ihren ersten Eindrücken von Nürnberg und zu ihrem Selbstverständnis als "Bühnen-Arbeiter".

Bei der Erinnerung an das peinlichste Bühnenerlebnis konnten auch die "Alten", Julia Bartholome, Frank Damerius und Michael Hochstrasser, Launiges beitragen.


0 Kommentare

Ein.Führung

Zur dritten Premiere im Schauspielhaus ("Die Troerinnen / Poseidon-Monolog") gab es wieder eine exklusive Einführung für die Mitglieder des Fördervereins.

Schauspieldirektor Jan Philipp Gloger, Autor Konstantin Küspert und Dramaturgin Brigitte Ostermann (v.l.)  gaben bei einem Glas Sekt hilfreiche Vor-Informationen zu dem Theaterabend.


0 Kommentare