Stammtisch, virtuell

4. VIRTUELLER STAMMTISCH am 21. Juni 2021 um 19.00 Uhr

 

Bei diesem Termin wird Schauspieldirektor Jan Philipp Gloger neueste Informationen über den Spielplan 2021/2022 geben.

 

Über den folgenden Link können Sie dem Zoom-Meeting beitreten:

 

 

 

 

https://us02web.zoom.us/j/89263284732?pwd=MWNtYk9ZQVhZbWhUL25QSU5xb2tsdz09

 

Sollten Sie nach dem Passwort gefragt werden:

Meeting-ID: 892 6328 4732 Kenncode: 324059

 

Bei Fragen oder Problem wenden Sie sich gerne an die folgende Telefonnummer:

0911660696841


0 Kommentare

Neueröffnung im Juni!

Mit mehreren Live-Premieren öffnet das Schauspiel Nürnberg ab dem Juni 2021 wieder seine Pforten:

 

Mittwoch, 09.06.2021, 19:30 Uhr Schauspielhaus: Isola von Philipp Löhle (Regie: Jan Philipp Gloger)

 

Sonntag, 13.06.2021 19:00 - 20:35 Uhr Schauspielhaus: Phädra von Jean Racine (Regie: Anne Lenk)

 

Dienstag, 22.06.2021, 19:30 - 20:35 Uhr Kammerspiele: Kluge Gefühle von Maryam Zaree (Regie: Miriam Loibl)

 

Mittwoch, 23.06.2021, 19:00 - 21:45 Uhr Sommerbühne: Stolz und Vorurteil (oder so) von Isobel McArthur nach dem Roman von Jane Austen - Deutschsprachige Erstaufführung (Regie: Christian Brey)

 

Donnerstag, 24.06.2021, 20:00 Uhr Sommerbühne: Das Schauspiel singt (Liederabend, moderiert und begleitet von den Vera Mohrs und Kostia Rapoport)


0 Kommentare

Weihnachtsgrüße und Wünsche fürs neue Jahr

Sehr geehrte Mitglieder,

liebe Freundinnen und Freunde des Schauspiels Nürnberg,

 

ein bewegendes und schwieriges Jahr neigt sich dem Ende zu. Das Corona-Virus hat viele Menschen gesundheitlich getroffen und beeinträchtigt. Vor allem im künstlerischen Bereich sind viele Existenzen finanziell sehr stark betroffen. Wir alle mussten erleben, dass nur über den Sommer einige Open-Air Veranstaltungen eingeschränkt möglich waren. Im Herbst konnten einige Premieren und wenige Aufführungen unter erschwerten Bedingungen durchgeführt werden. Schmerzlich vermisst haben wir vor allem die schönen und interessanten Gespräche und Begegnungen im Theater. Wir alle hoffen sehr, dass wir uns im neuen Jahr in unserem geliebten Staatstheater wiedersehen können. Sobald Veranstaltungen des Fördervereins wieder möglich sind, werden wir Sie informieren.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie, auch im Namen des gesamten Vorstands, ein frohes Weihnachtsfest und für 2021 Glück und Wohlergehen und vor allen Dingen: Bleiben Sie bitte gesund!

 

                                  Herzlichst

                                  Manfred Schmid

                                   1.Vorsitzender


0 Kommentare

Fundus, digital

 

AUF DER HOMEPAGE DES STAATSTHEATERS IM DIGITALEN FUNDUS UND UNTER DEN ANWESENHEITSNOTIZEN FINDEN SIE NACHSTEHEND VORSCHLÄGE, DIE SPEZIELL FÜR UNSEREN SCHAUSPIELFÖRDERVEREIN INTERESSANT SEIN KÖNNTEN.

 

Stücke aus den vergangenen beiden Spielzeiten werden auf knackige 20-30 Minuten verdichtet:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/lieblingsrepertoireleicht-
gekuerzt

 

Erste Staffel. Webserie von Boris Nikitin und Patrik Thomas
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/erste-staffelwebserie-
von-boris-nikitin-und-patrik-thomas

 

OPEN SHUTDOWN: Eine Online-Diskussionsreihe des Staatstheaters Nürnberg in Zusammenarbeit mit den Nürnberger Nachrichten und dem Bayerischen Rundfunk:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/open-shutdownwas-
macht-das-mit-uns-eine-diskussionsreihe

 

Eine digitale Lesereihe von und mit Adeline Schebesch:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/anwesenheitsnotizirrlichter-
ueber-dem-dutzendteich-eine-digitale-lesereihe-von-undmit-
adeline-schebesch

 

„Sie haben gut reden“ von Elfriede Jelinek mit Annette Büschelberger
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/anwesenheitsnotizsie-
haben-gut-reden-von-elfriede-jelinek

 

„Löhles Kommentar zur Wirklichkeit“ von Hausautor Philipp Löhle mit Mitgliedern des Ensembles:
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/anwesenheitsnotizloehles-
kommentar-zur-wirklichkeit-von-philipp-loehle


0 Kommentare

Trauer um Gustav Roeder

Der Förderverein trauert um sein Gründungsmitglied und um seinen langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Gustav Roeder.

 

Er war ein Leuchtturm in der fränkischen Kulturlandschaft.

Er war ein belesener Freund des Nürnberger Theaters.

Er war ein immer positiver Ideengeber und Gesprächspartner.

 

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.


0 Kommentare