Dank an das Nürnberger Publikum

Mit einer furiosen Inszenierung des Horvath-Stücks "Kasimir und Karoline" verabschiedete sich Regisseur Georg Schmiedleitner voraussichtlich für längere Zeit (für immer?) vom Nürnberger Schauspiel.

 

Nach der Premiere bedankte er sich beim Nürnberger Publikum, das ihn in den letzten 18 Jahren mit viel Zustimmung, aber auch mit kritischen Anmerkungen (bis hin zu Buh-Rufen) begleitet hat.


Auftakt zur Saison 2017/18

Die neue Spielzeit am Staatstheater Nürnberg hat begonnen!

Hiermit möchten wir Sie auf die kommenden Schauspiel-Premieren im Oktober aufmerksam machen:


Premiere: Freitag, 06. Oktober, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

„Kasimir und Karoline“ von Ödön von Horváth

 

Inszenierung: Georg Schmiedleitner

 

Mit: Josephine Köhler, Pius Maria Cüppers, Michael Hochstrasser, Stefan Lorch, Stefan Willi Wang u.a.

 

Vor dieser Premiere findet eine Einführung für alle Fördervereinsmitglieder durch den Schauspieldirektor Klaus Kusenberg verbunden mit einem Glas Sekt um 18.45 Uhr im BlueBox-Foyer statt

 

Uraufführung : Samstag, 07. Oktober, 20.15 Uhr in der BlueBox

 

„Höhenrausch“

von Jörn Klare

 

Inszenierung: Julia Prechsl

 

Mit: Julian Keck

 



Uraufführung: Freitag, 13. Oktober, 19.30 Uhr in den Kammerspielen

 

„Man muss dankbar sein/Ihr könnt froh sein/Wir sind glücklich“

von Volker Schmidt

 

Inszenierung: Anne Bader

 

Mit: Svetlana Belesova (Gewinnerin des Bayerischen Kunstförderpreises), Lilly Gropper, Ruth Macke

Samstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

 

„Abgefrackt! (Fracked!)“ von Alistair Beaton

 

Inszenierung: Klaus Kusenberg

 

Mit: Henriette Schmidt, Elke Wollmann, Frank Damerius, Thomas Klenk, Jochen Kuhl, Marco Steeger u.a.

 

Auch vor dieser Premiere findet eine Einführung für alle Fördervereinsmitglieder um 18.45 Uhr im BlueBox-Foyer statt.



Tafeln mit Kusenberg

Zu einem Sonntags-Brunch auf der Probebühne (mit Ausstattungsdetails des Saison-Auftakts 2017/2018 "Kasimir und Karoline") lud der Föderverein Sponsoren und Förderer ein. Vielleicht fühlen sich durch die Bilder einige Mitglieder - oder auch Noch-Nicht-Mitglieder - ermutigt, in diese besondere Gruppe auf- oder einzusteigen!





Vorschau auf die Schauspiel-Saison 2017/2018

Schauspielhaus:

 

06.10.2017: Kasimir und Karoline (Ödön von Horvath),

Regie: Georg Schmiedleitner

 

21.10.2017: Abgefrackt! (Alistair Beaton), Regie: Klaus Kusenberg, DSE

 

16.12.2017: Die Wiedervereinigung der beiden Koreas (Joel Pommerat),

Regie: Klaus Kusenberg

 

24.02.2018: Draußen vor der Tür (Wolfgang Borchert), Regie: Sascha Hawemann

 

14.04.2018: Wie es euch gefällt (William Shakespeare), Regie: Frank Behncke

 

02.06.2018: Raumstation Sehnsucht (Bettina Ostermeier & Friederike Engel), Regie: Patricia Benecke

Kammerspiele:

 

13.10.2017: Wir sind glücklich (Volker Schmidt),

Regie: Anne Bader, UA

 

15.12.2017: Im Schatten kalter Sterne (Christoph Nußbaumeder), Regie: Shirin Khodadadian, UA

 

07.04.2018: Robert Redfords Hände selig (Rebekka Kricheldorf),

Regie: Bettina Bruinier

Blue Box:

 

07.10.2017: Höhenrausch (Jörn Klare),

Regie: Julia Prechsl

 

14.12.2017: Nekropolis - Die Stadt gehört uns! (Anita Augustin & Eike Hannemann),

Regie: Eike Hannemann, UA

 

09.02.2018: Auferstehung (Leo Tolstoi), Regie: Akin Isletme

 

10.05.2018: Körper (Adeline Schebesch),

Regie: Julia Prechsl

 

27.06.2018: Siegerstück von Talking About Borders 2017



0 Kommentare

MV.2017 Teil 1

 

Im großen Schauspielhaus fand die Mitgliederversammlung des Fördervereins statt, der Vorstand fand sich in der Kulisse des Stücks "Pension Schöller" wieder.

Leider waren nur 36 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

 

Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze:

  • Anstieg der Mitgliederzahl auf 451
  • Anzahl der öffentlich zugänglichen Proben war 2016 unterdurchschnittlich
  • solide finanzielle Situation des Vereins
  • Einnahmen 2016: 34.324 €; Ausgaben 2016: 37.327 €; aktueller Kontostand am Jahresende: 27.550 €
  • einstimmige Entlastung des Vorstands
  • Satzungsänderung nicht möglich, daher erfolgt eine weitere MV, wahrscheinlich am Mo. 29.5.2017 (schriftliche Einladung folgt)
  • Verabschiedung von Chefdramaturg Horst Busch, der nach Saarbrücken wechselt
  • geplante öffentliche Veranstaltung im Juni mit Klaus Kusenberg und den fünf dienstältesten Nürnberger SchauspielerInnen

0 Kommentare